Was ist eine "länger frische Milch" und welche Arten gibt es?

Frische Milch wird durch Pasteurisierung (Erhitzung min 72°C, min. 15 Sekunden lang) haltbar gemacht und ist bei gekühlter Lagerung mindestens eine Woche ohne erkennbaren Geschmacksverlust genießbar.

Um Milch länger haltbar zu machen gibt es zwei Varianten:

1) Längere Haltbarkeit durch höhere Erhitzung der Milch = ESL Milch

Wer nicht regelmäßig Einkaufen geht und den Kochgeschmack von H-Milch nicht mag, findet in der ESL-Milch eine perfekte Alternative. ESL heißt übersetzt „extended shelf life“ – was eine längere Haltbarkeit im Kühlregal bedeutet. ESL Milch ist bis zu 4 Wochen haltbar und liegt somit zwischen der pasteurisierten Milch, welche 5-6 Tage aufbewahrt werden kann, und der H-Milch die sich über 3 Monate hält. Zur Haltbarmachung wird die ESL-Milch für weniger als 1 Sekunde auf 125°C erhitzt und sofort wieder abgekühlt. Dadurch bleiben Vitamine und Nährstoffe der Milch sowie der frische Geschmack weitgehend erhalten. Wer also seine Milch länger frisch genießen möchte ist mit der ESL-Milch sehr gut bedient.

2) Das noch bessere "länger frisch" = Mikrofiltrierte Milch

Bei diesem Verfahren wird die Milch vor der Pasteurisierung filtriert und erreicht dadurch ohne weitere Erhitzung eine Haltbarkeit von drei Wochen bei gekühlter Lagerung. Diese um zwei Wochen längere Haltbarkeit wird möglich, weil bei der Filtration Sporen und Keime mit sehr feinen Sieben herausgefiltert werden, die bei der Pasteurisierung nicht abgetötet werden können.

Mikrofiltrierte Milch bietet drei wesentliche Vorteile für den Konsumenten:

• Drei Wochen haltbar (zwei Wochen länger als Frischmilch)
• Gleicher Geschmack wie Frische Vollmilch (weil die Milch nicht höher erhitzt wird)
• Milchfett, Eiweiß, Vitamine und Spurenelemente bleiben erhalten